Saisonplan zur Spielrunde 2017/18

TF Feuerbach I

Termin Begegnung
23.09.2017, 15:00 Uhr TV Markgröningen - TFF I
07.10.2017, 15:00 Uhr TFF I - FSV Waiblingen
07.10.2017, 19:00 Uhr TFF I - SG Schorndorf V
28.10.2017, 19:00 Uhr BG Bietigheim/Kleiningersheim II - TFF I
18.11.2017, 15:00 Uhr TFF I - BV Mühlacker
18.11.2017, 19:00 Uhr TFF I - TSV Schlechtbach
27.01.2018, 15:00 Uhr TFF I - TV Markgröningen
24.02.2018, 15:00 Uhr SG Schorndorf V - TFF I
24.02.2018, 19:00 Uhr FSV Waiblingen - TFF I
10.03.2018, 15:00 Uhr TFF I - BG Bietigheim/Kleiningersheim II
24.03.2018, 15:00 Uhr TSV Schlechtbach - TFF I
24.03.2018, 19:00 Uhr BV Mühlacker - TFF I

 


 

TF Feuerbach II

 

Termin

Begegnung
23.09.2017, 15:00 Uhr TFF II - SV Fellbach IV
07.10.2017, 15:00 Uhr TFF II - SV Plüderhausen
07.10.2017, 19:00 Uhr TFF II - TSV Asperg
28.10.2017, 15:00 Uhr DJK Ludwigsburg II - TFF II
28.10.2017, 19:00Uhr SV Salamander Kornwestheim II - TFF II
18.11.2017, 15:00 Uhr TFF II - SGV Murr
27.01.2018, 15:00 Uhr SV Fellbach IV - TFF II
24.02.2018, 15:00 Uhr TSV Asperg - TFF II
24.02.2018, 19:00 Uhr SV Plüderhausen - TFF II
10.03.2018, 15:00 Uhr TFF II - SV Salamander Kornwestheim II
10.03.2018, 19:00 Uhr TFF II - DJK Ludwigsburg II
24.03.2018, 19:00 Uhr SGV Murr - TFF II

Saison 2017/18 - Erster Spieltag

von Bastian Kieck / 25.09.17

TV Markgröningen – TF Feuerbach (3:5)

Am Samstag, den 23. September, startete die neue Saison. Für unsere erste Mannschaft ging es zum TV Markgröningen. Gleich zu Beginn der Begegnung war klar, dass das zweite Herrendoppel kampflos an den TFF gehen musste, da die Gastgeber nur mit drei Herren antreten konnten. Somit begann das Punktspiel mit nur zwei Doppeln. Im ersten Herrendoppel traten für den TFF Bastian Kieck und Yi Wang an. Das Spiel war recht ausgeglichen und musste daher im dritten Satz entschieden werden. Es ging am Ende mit 21:15, 15:21 und 23:21 an Bastian und Yi. Das Damendoppel hingegen ging knapp für die Gastgeber aus. Auch hier konnte man eine ausgeglichene und spannende Partie beobachten. Mit 18:21 und 20:22 unterlagen Anke Sterkel und Britta Renner nur knapp.

Nachdem die Doppel beendet waren, ging es in die Einzel. Im ersten Herreneinzel trat für den TFF Bastian an und konnte das Spiel deutlich mit 21:9 und 21:9 in zwei Sätzen für sich entscheiden. Britta Renner zeigte sich ebenfalls deutlich überlegen und sicherte mit einem deutlichen Zweisatzsieg den vierten Punkt für den TFF. Yi musste sich im zweiten Herreneinzel nach einem guten Spiel mit 15:21 und 13:21 geschlagen geben.

Das dritte Herreneinzel bestritt für den TFF der Routinier unserer Mannschaft, Marco Meier. Er traf auf sein Pendant bei den Gastgebern. Marco musste den ersten Satz mit 14:21 seinem clever spielenden Gegner überlassen, zeigte sich jedoch ehrgeizig und machte es seinem Gegenüber im zweiten Satz deutlich schwerer. Nach gutem Spiel musste er sich dennoch im zweiten Satz mit 18:21 geschlagen geben.

Mit dem letzten Spiel des Tages stand somit die Entscheidung aus, ob das Punktspiel mit einem Unentschieden oder einem Sieg für den TFF enden sollte. In der vergangenen Saison ging das Mixed klar an die Gastgeber. Genau wie im letzten Jahr spielte Anke mit Christoph Biegger für unser Team. Auch TV Markgröningen stellte gleich auf. Das Spiel sollte das spannendste des Tages werden:

Schon der erste Satz war sehr ausgeglichen und wegen vieler guter Ballwechsel sehenswert. Nach langem Kampf und viel Einsatz entschieden Anke und Christoph den Satz mit 26:24 knapp für sich. Mit diesem hart erkämpften Satz im Rücken spielten sie auch im zweiten sehr gut und konnten die Gegner mit 21:15 schlagen. So konnten sich die beiden für die Niederlage im letzten Jahr revanchieren und gleichzeitig unserem Team zu einem 5:3-Auswärtssieg verhelfen.

Saison 2016/17 - Klassenerhalt in der Bezirksliga gesichert

Die erste Badmintonmannschaft des TF Feuerbach hat sich nach einer spannenden Saison 2016/2017 den fünften Platz in der Bezirksliga Rems-Murr sichern können und damit den Klassenerhalt perfekt gemacht.

In der Achterstaffel der Bezirksliga erwarteten unsere Spieler nach dem Aufstieg harte Begegnungen. Erklärtes Ziel war daher der Klassenerhalt.

Die Mannschaft um Bereichsleiterin Britta Renner und Mannschaftsführer Bastian Kieck konnte, dank Trainingsfleiß und viel Engagement auf dem Feld, den hohen Ansprüchen dieser Spielklasse genügen. Auch kleinere Verletzungen und Terminschwierigkeiten konnten daran nichts ändern. Das ist vor allem den bereitwilligen und bestens gelaunten Ersatzspielern zu verdanken, die immer dann bereit standen, wenn es eng wurde.

Nach dem letzten Spieltag standen fünf Siege, ein Unentschieden und acht Niederlagen zu buche. Der fünfte Platz ist hoch verdient und das Saisonziel damit erreicht. 

Die zweite Mannschaft beendete die Saison in der Kreisliga Rems-Murr auf dem neunten Platz.

Saison 2016/17 - Hinserie beendet

Unsere beiden Badmintonmannschaften haben die Hinserie nach ihren Aufstiegen beendet. Es gab spannende Spiele, die nicht immer wie erwartet ausgingen.

Die Konkurrenz ist erwartungsgemäß stärker als in der vorigen Saison. Erklärtes Ziel ist daher der Klassenerhalt. Dieser ist nach der Hinrunde durchaus machbar.

Unsere erste Mannschaft geht als Sechster von acht Teams in die Weihnachtspause, während unsere zweite Mannschaft der Konkurrenz nicht so gut trotzen konnte und als Tabellenvorletzter aus der Hinserie geht.

Trotz einigen knappen Spielen, die oft für die Gegner ausgingen, können beide Teams mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein.

Saison 2016/17 - Erfolgreiche Ranglistenteilnahme

Durch Trainingsfleiß und Kampfbereitschaft gelang es unseren Spielern bei den Bezirksranglisten immer bessere Platzierungen zu erreichen. So konnten z.B. Anke Sterkel und Britta Renner am 12. November in Stuttgart-Degerloch den ersten Platz im Damendoppel der B-Klasse erreichen. Nun stehen sie vor der Frage, ob sie bei der nächsten Doppelrangliste in der A-Klasse antreten oder sich zunächst noch einmal der Konkurrenz in der B-Klasse stellen.


In jedem Fall beachtliche Erfolge, die nicht zuletzt dem Ehrgeiz und der Disziplin der Spieler geschuldet sind.
Die regelmäßige Teilnahme am Montagstraining, wo mit Patrick Schneider ein Spieler der Baden-Württemberg-Liga als Trainer bereit steht, sorgt für eine stetige Leistungssteigerung all unserer Spieler.
Auf die Rückrunde und die kommenden Ranglistenturniere sind wir bestens vorbereitet und werden alles geben, um noch bessere Platzierungen zu erreichen.

nach oben