Die Schnellen beim TFF ...

... sind innerhalb des Bereiches "Laufen" beim TFF eine Gruppe ambitionierter Läufer, welche sich systematisch auf ausgewählte Wettkämpfe und Meisterschaften vorbereitet und dort gemeinsam an den Start geht. Ziel ist die Steigerung der eigenen Leistungsfähigkeit und die Verbessserung der Präsenz und des Abschneidens des Vereins bei Meisterschaften. Das Team steht hier wie auf den Bildern ganz im Vordergrund.

      Frauenmannschaft klein   TeamBuilding   WinningTeam klein

Waldlaufmeisterschaften in Ötigheim

BaWu Gunter Fetz .2015Fetz+KovalovaBaWu Siegerehrung 2
Bei ungewöhnlich hohen Temperaturen für die herbstliche Jahreszeit ging es am Samstag, den 07.11.15 zu den Baden-Württembergischen Waldlaufmeisterschaften in Ötigheim bei Rastatt. Eine sehr nette Atmosphäre und eine schöne flache Laufstrecke im herbstlich geschmückten Wald.
Es gab eine Herrenmannschaft (Günter Fetz, Bernd Frodermann und Walter Geib), die den stolzen 5. Platz belegte. Alex Wenzel lief alleine in seiner Altersklasse. Nataliya Kovalova und Günter Fetz erreichten den 2.Platz in den jeweiligen Altersklassen.
Glückwunsch an alle, die TFF Trikots bei den Waldlaufmeisterschaften getragen haben!
Nataliya Kovalova

Frauen-Gesamtsiege, heißer Herbst beim Paceteam

IMG 1173 KopieAnja Schnekenburger im Glück.

Alex Wenzel erreichte beim Halbmarathon in Dresden das Ziel in 1:20h. Er gewann seine Altersklasse M 45.
Anja Schnekenburger und Stephanie Mosler liefen den Albmarathon in Schwäbisch Gmünd. Beide gewannen diesen schwierigen Lauf; Anja auf der 50 km Distanz, Stephi auf der 25 km Distanz.
Christoph Hillebrand nahm an den 10,6 km Lauf in Schwäb. Gmünd teil. dort holte er sich die berühmte Holzmedaille im Gesamteinlauf, jedoch den Sieg in der Altersklasse.
Auch Thomas Bauer zeigte sich beim 50km Lauf; obwohl auf Gesamtrang 13. gelandet, errreichte er nur den 5. Platz in der Altersklasse M 50. Die "Alten" sind halt auf den längeren Strecken gut drauf!. 
Raphael Wenger lief beim DM-Marathon in Frankfurt mit: Seine Zeit war netto 2:36:58 und somit persönliche Bestzeit. Nach langer Zwangspause gelang ihm nun die zweite Verbesserung. Das läßt für's nächste Jahr hoffen. 
MiMo

4.10.15 TFF Baden-Württembergischer Meister

Die Frauen des TFF's haben es 'mal wieder geschafft: Cathy Malloy, Anja Schnekenburger und Stephanie Mosler wurden in der Mannschaftswertung von 14 Mannschaften zu Meisterinnen aller Klassen. Von 94 Starterinnen belegten sie die Plätze 9, 11 und 13 und konnten sich somit selbst die Goldmedaille umhängen. Trotz strömenden Regens kämpften sie sich zum Schluss der Saison zum Sieg und Cathy erlief sich dann auch sogar die persönliche Bestzeit mit 38:12min. Anja Schn. schlug sich mit 38:35 ganz achtbar, da sie sich auf den Schwäbischen Albmarathon vorbereiten mußte. Stephanie M., 38:39, kämpft noch mit der 38 vor den Sekunden, die aber im nächsten Jahr sicherlich fallen werden.
Bei den Männern holte sich Günther Fetz die Goldmedaille in der M 55 in 36:40. Sein Markenzeichen heißt konstant und schnell. Raphael Wenger erreichte die Bronzemedaille in der AK M 30 in 34:48.  Da steckte sicherlich der letzte Woche gelaufene Halbmarathon noch in den Knochen. Christian Hugel erlief sich als Triathlet in einer 36iger Zeit auch ein respektables Ergebnis. Alexander Wenzel konnte sich erkältungsbedingt nur als Zugpferd (Hase) zur Verfügung stellen.  Fast zum Saisonschluss ist dies ein optimales Ergebnis für den TFF. MiMo

27.9.15: Paceteam-Einzel-Erfolge von Wenger und Hillebrand

Raphael Wenger erlief sich wider Erwarten die Bronzemedaille bei den Baden-Württembergischen Halbmarathon-Meisterschaften in Weinheim. Die Siegerehrung verpasste er: Mit 1:14:55 ist man halt zu schlecht, dachte er. Ohne Wind wäre es wohl eine 1:12:59 geworden, nur leider kam da der Wind stark von vorne auf der 2. Hälfte.
Christoph Hillebrand rannte in Berlin beim Marathon mit. Trotz seines schweren Radunfalls im Frühjahr erreichte er eine 2:33:37 und kam damit auf Platz 177 in der Gesamtwertung von 40.000 Läufern und Läuferinnen. MiMo

3000m Bahnlauf in Köngen am 22. Juli 15

Beim internationalen Abendsportmeeting in Köngen liefen Alexander Wenzel (10,24), Thomas Bauer (10,46), Günter Fetz (10,50), Cathy Malloy (11,08) und Nat. Kovalova (12,17). Nach einem Platzregen mit 1 Stunde Verspätung konnten doch noch gute Zeiten erreicht werden, wobei noch Nataliya eine persönliche Bestzeit erreichte. Cathy war nur eine Sekunde von ihrer Bestzeit entfernt und mußte sich eine Standpauke der Schiedsrichterin anhören, da sie aus dem Innenraum unsere Athleten angefeuert hat. Dies ist verboten, aber wer weiß dass schon. Es gab zum Glück keine Disqualifikation. MiMo
nach oben