Die Schnellen beim TFF ...

... sind innerhalb des Bereiches "Laufen" beim TFF eine Gruppe ambitionierter Läufer, welche sich systematisch auf ausgewählte Wettkämpfe und Meisterschaften vorbereitet und dort gemeinsam an den Start geht. Ziel ist die Steigerung der eigenen Leistungsfähigkeit und die Verbessserung der Präsenz und des Abschneidens des Vereins bei Meisterschaften. Das Team steht hier wie auf den Bildern ganz im Vordergrund.

      Frauenmannschaft klein   TeamBuilding   WinningTeam klein

Paceteam bei den Bad.-Württ. Waldlaufmeisterschaften

Holz f. Benoit

Holzmedaille für Benoit Ch.-Mangeon

Zum Saisonabschluss zeigten die Läuferinnen und Läufer des Paceteams in Riederich nochmals ihre Klasse. Zuerst wurde Christoph Hillebrand Meister in der M 30. Die M40/M45 Männer hatten es da schon schwerer, ist dort die Konkurrenz noch recht groß. Die Bronzemedaille sprang dann für das Team Assmann/Wenzel/Schumann heraus und die Silbermedallie war nicht weit weg. Bei den Frauen liefen Maurer/Malloy/Isaak fast konkurrenzlos zum Sieg auf Matsch und Laub. Natalyja Kovalova holte sich in der  W 30 die Bronze-Medaille.

Weiterlesen

Baden-Württembergische Halbmarathon - Meisterschaften

Christoph Hillebrand erlief in Neuhengstett auf welliger, schwieriger Strecke einen hervorragenden 4. Platz bei der Meisterschaft des Landes Baden-Württemberg. Diese 1:13 sind 1:12 auf jeden Fall wert und die Holzmedaille ist wieder TFF - Realität. Holger Freudenberger von der TSG Heilbronn meldete sich eine Altersklasse herunter und somit war die  Bronze-Medaille weg.
MiMo

12.10. DM Marathon: TFF schrammt knapp an 3. Plätzen vorbei!

von Andreas Schumann

Mit nur 21s Rückstand auf die Drittplatzierten schrammte das TFF-Damenteam bei der Deutschen Meisterschaft im Marathonlauf in München nur knapp an der Bronzemedaille in der Damengesamtwertung vorbei. Trotzdem waren die Einzelleistungen beachtlich. Anja Maurer belegte mit 2:53:58 einen hervorragenden 6. Platz in der Gesamtwertung und lag damit nur 4:50 min hinter der Drittplatzierten. Dahinter lief Steffi Mosler mit 2:58:18 ebenfalls unter 3 Stunden. Komplettiert wurde die Riege durch Martina Wenger, die  mit 3:14:48 ebenfalls eine hervorragende Zeit lief.

Auch die Seniorenmannschaft in der M45 mit Walle Assmann, Günther Fetz und Andreas Schumann hatte leider Pech, belegte nur Rang 4 und ging letzten Endes mit der Holzmedaille nach Hause. So war die Enttäuschung am Ende bei den beiden TFF-Mannschaften trotz der guten Leistungen bei immerhin einer Deutschen Meisterschaft dann doch recht groß.

Andererseits gilt noch immer: nur wer antritt, kann auch gewinnen! Deshalb wollen wir den Kopf nicht in den Sand stecken und beim nächsten Mal wieder angreifen!

Halbmarathon Bestzeitenfeuerwerk in Karlsruhe u. Ulm

ULm1 - Kopie

Die Ulmer StarterInnen

Unsere Frauen kommen immer besser in Form. Nachdem in Karlsruhe Anja Maurer in 1:22 auf den 4. Platz im Gesamtrang und Stephanie Mosler für den 10. Gesamtrang eine hervorragende  1:25 erliefen, kann man für die Deutschen Marathon-Meisterschaften in München nur Gutes hoffen.
Auch in Ulm beim Einstein-/Beurer HM lief es bestens für das Paceteam:
Gesamtsieg und 2. Platz für den TFF: Cathy Malloy erreichte mit 1:26:10 den 1. Platz und Swetlana Isaak kam mit 1:26:18 knapp dahinter ins Ziel. In der Marathonvorbereitung München erreichte auch Martina Wenger mit 1:33 das Ziel. Triathletin Nataliya Kovalova erreichte ebenfalls in persönlicher Bestzeit in 1:42 das Ziel.  Alle Zeiten sind aus dem Training heraus-gelaufen. Das heißt immer, es geht noch schneller.
Erika Schieron verstärkte das TFF - Team und kam in 2:23 ins Ziel.
Raphael Wenger zeigte auch eine lockere Leistung auf den 12. Gesamtrang mit 1:15.  MiMo

7 TFFler auf der teuersten Meile Deutschlands

Deutsche Straßenlaufmeisterschaften 10 km in Düsseldorf
Mit einer Frauen- und einer Männermannschaft war das Paceteam des TF Feuerbach in Nordrhein-Westfalen am Start. Bei guten Bedingungen mussten 5 Runden auf der Düsseldorfer Einkaufsstraße, der „Kö-Meile“ ´, gelaufen werden. Durch das Fernziel Deutsche Marathonmeisterschaften im Oktober in München konnte man sich nicht gezielt auf diesen Lauf vorbereiten. Dennoch erreichten die Frauen einen guten 22. Gesamtplatz. Einzelzeiten: Anja Maurer, sehr gute 37:42 (Platz 23. weibliche Hauptklasse), Catherine Malloy 41:21 (54. WHK) und Martina Wenger 43:02 (14. W35).Die Männermannschaft konnte durch das Heruntermelden von Günther Fetz in der Klasse M45 starten und
Malloy MaurerWenger

Malloy, Maurer, Wenger

erreichte dort einen 5. Platz in 1:47.56, Gesamtplatz Männer 48. Einzelzeiten: Walle Assmann 35:17 (Platz 14. M45), Alex Wenzel, sehr gute 35:36 (17. M45) und Günther Fetz 37:03 (26. M45).Christa Bewersdorff war als Einzelstarterin am Start und erreichte mit 48:56 in der W45 den 19.Platz.Es war beeindruckend, mit den besten Läufern aus Deutschland zu laufen. Günther Fetz konnte nur noch staunen, wie Ende seiner 4.Runde Andre Pollmächer (8.Platz Marathon bei der EM in Zürich) an ihm vorbeiraste.
Günther Fetz
nach oben