Triathlon beim TFF ist Leistungs- und Breitensport auf hohem Niveau. Neben Teilnahmen an zahlreichen breitensportlichen Veranstaltungen, vom Volkstriathlon bis hin zum Ironman, engagieren sich die Mannschaften des Vereins in der Triathlon-Liga auf der Landesebene im leistungssportlichen Bereich.
 

Koppeltraining 2016

Informiere dich über unsere aktuelle Vereinsarbeit, sowie aktuelle Berichte rund um Wettkämpfe, Trainings und vieles mehr auf Facebook.

TF Feuerbach-Triathleten punkten mit ihrem Nachwuchs Tina Hugel beim Stuttgarter 24-Stunden-Schwimmen

Wie jedes Jahr, nahmen die Triathleten des TF Feuerbach am 24-Stunden-Schwimmen in Stuttgart teil. Gemeinsam mit Mama Petra Hugel (9100m) und Papa Christian Hugel (7000m) schwamm die 8-jährige Tina Hugel 3000m. Nesrin, die in 2017 ihr erstes internationales Freiwasser-Langstreckenschwimmen bestritt, schwamm 10.000m. Weitere Kilometer schwammen Jani und Heike für die Bilanz des TF Feuerbach.Trotz dieser kleinen Mannschaft schafften es die sechs Triathleten in der Gesamtvereinswertung den Platz 18 zu belegen. Damit hat sich der TF Feuerbach seit dem letzten 24Stundenschwimmen in Stuttgart um sechs Plätze verbessert!

24 Stunden Schwimmen 13.01.2018

 

Skinfit-Cup 2017 - erfolgreiche Titelverteidigung

Jedes Jahr veranstaltet der Radsportverein Stuttgart-Vaihingen e.V. mit der Unterstützung von Skinfit den Skinfit-Cup. Beim Skinfit-Cup handelt es sich um ein offenes Training mit Punktwertung, das von März bis September alle zwei Wochen stattfindet. Jeder ab 18 Jahren darf mitmachen und erhält eine Wertung. Spaß und Fairness stehen im Vordergrund. Es wird in verschiedenen Leistungsklassen gestartet: Elite-, Hobby- und Ladies-Cup. Es sind zehn Rennen pro Saison zu absolvieren, davon 2 Bergsprints und 2 Zeitfahrten – Einzel und Paar.
Nach 11 Läufen stehen die Sieger im Skinfit-Cup 2017 nun fest. Bester Jedermann im weißen Trikot ist auch dieses Jahr wieder Sascha M. Wir gratulieren Sascha und freuen uns auf eine Neuauflage 2018.

Skinfit Cup 2018


Mit einem weiteren Erfolg konnte zum Jahresende sich Sascha M. noch selbst überraschen. Beim Advents-Cross Cup des RV Schwalbe Leonberg-Eltingen, welches jährlich im Dezember stattfindet und aus 5 Cross-Rennen um deren Vereinsheim besteht, konnte er unerwartet das Final-Rennen und die Gesamtwertung gewinnen.

Advents Cross Cup  Sascha M

Baden-Württembergische Meisterschaften im Sprint –

1 Mal Gold und 2 Mal Silber für Familie Vester

In diesem Jahr wurden die Landesmeisterschaften im Triathlon über die Sprint-Distanz auf der äußerst anspruchsvollen Strecke des Ravensburger Triathlons (Schwimmen 750m, Rad 24km, Laufen 5km) ausgetragen. Wie in jedem Jahr nahm auch in diesem Jahr die leistungsstarke Elite Baden Württembergs am Ravensburger Triathlon teil. Das hohe Leistungsniveau zeigt sind deutlich an den Platzierungen der Spitzenathleten des TF Feuerbach.

Peter Vester, der Europavizemeister der Altersklasse über die Sprintdistanz ist, belegte auch in Ravensburg den zweiten Platz seiner Alterstklasse. Ben Vester absolvierte seinen Triathlon mit der gleichen Platzierung wie sein Papa. Karin Vester kam auch in diesem Jahr souverän auf den ersten Platz ihrer Altersklasse.

Familie Vester lag mit ihren Gesamtplatzierungen an der Spitze, weit unter den Top 10 der Herren und Damen.

Familie Vester beim Ba-Wü Sprint 2017

Von 50 auf 6500: Cross Continental Swimming 2017

Als Nesrin am Anfang dieses Jahres ihr Wettkampfziel, Bosporus Cross Continental Swimming 2017, verkündete, staunten alle nicht schlecht. Denn das hieß, von einem Startwert 50 Meter Kraulen im Pool einen Zielwert von 6,5 Kilometer im Meer zu erreichen und das in nicht einmal sechs Monaten!

Mit mehr als 2000 Schwimmern aus aller Welt absolvierte Nesrin souverän entlang der Strömung und der wunderschönen Kulisse von Istanbul die 6,5 Kilometer lange Strecke von Asien nach Europa.

Auf die Frage, wie ihr diese Leistung in so kurzer Zeit möglich war, gab es für Nesrin eine klare Antwort: „Beim TF Feuerbach fand ich die optimalen Bedingungen vor: Drei Mal die Woche Schwimmtraining mit 50m Bahn unter schwimmstarken Triathleten und der Spaß war immer dabei.“ Mit Freiwasserschwimmen im See und einer Woche Training in ihrer Heimat, der Ägäis, ergänzte sie das strukturierte Leistungstraining im TF Feuerbach.

Allein musste Nesrin nicht nach Istanbul reisen. Die neue Schwimmtrainerin Sabine Vollmer, die auch am Cross Continental teilnahm, begleitete sie. Mit Sabine Vollmer als neue Schwimmtrainerin des TF Feuerbach baut die Sektion Triathlon weiter ihre Stärke in der ersten Disziplin, dem Schwimmen, aus.

 Bosphorus Cross Continental Swimming 2017

Schluchsee – Das Ligafinale 2017

Die Anreise zum Schluchsee erfolgte aus den unterschiedlichsten Teilen Baden-Württembergs, in die es zwischenzeitlich die Starter der Liga-Mannschaften des TF Feuerbach beruflich und privat geführt hat. Doch der Weg lohnte sich, denn die Region im Hochschwarzwald wie auch der Schluchsee-Triathlon haben einiges zu bieten und verlangt aus sportlicher Sicht über 1,5 km Schwimmen, 36 km Radfahren - inklusive gut 700 Höhenmetern - und vier anspruchsvolle Laufrunden à 2,5 km den Athleten einiges ab.

Wechselzone Schluchsee

Nachdem die erste Landesliga das Wasser bereits aufgewühlt hatte, war die 2. Liga mit der Männermannschaft des TF Feuerbach an der Reihe. Es starteten Jens Geidies, Markus Kahle, David Renner, Martin Schneider und Markus Wellmann. Dann hieß es nach dem geschwächten letzten Start für die Frauen noch einmal alles zu geben. Im Frauenteam gingen Patricia Beck, Alexandra Hellenthal, Charlotte Rapp und Nadja Wachter an den Start.

Damenteam TFF

Männerteam 1   Männerteam 2

Der Triathlon war für alle ein hartes Rennen. Am Ende glänzten die Frauen wieder mit einer weiteren Top 10 Platzierung in der Tageswertung. Bei den Herren war Platz 17 das Maximum an diesem Tag, denn die Konkurrenz hat nicht geschlafen und es dem Männerteam schwer gemacht.

Insgesamt kamen die Damen in der Gesamtwertung der Liga 2017 auf den hervorragenden 9. Platz. Nach dem letzten Rennen der Saison rutscht die Herrenmannschaft in der Endabrechnung um einen Zähler auf Platz 17.
nach oben