radtreffRADtreff

AOK Logo A4 RGB in Kooperation mit der AOK Stuttgart-Böblingen

Vorstellung unseres Radtreff-Sportbereichs

Der seit 1990 bestehende Radtreff des TF Feuerbach hat sich im Rah­men  eines breitensportlichen Ansatzes zur Aufgabe gemacht, vielfältige Aktivitä­ten um das Thema Fahrrad anzubieten. Hierzu gehören ein Sommerradtreff und ein Ganzjah­resradtreff sowie ein attraktives jährlich wechselndes Pro­gramm an Ein- und auch Mehrta­gesausfahrten. Ein Reparaturkurs und ein Erste-Hilfe-Kurs sowie die Jah­resab­schlussfeier runden das Angebot ab.

Alle Radtouren werden von kundigen Übungsleitern betreut. Wir benutzen hauptsächlich Rennräder, Mountainbikes, Cross-, Trekking-, Touren- oder Gravelräder, mit Ausnahme der Rennräder auch als E-Bikes. Unsere Strecken sind überwiegend befestigte autofreie Feld-, Wirtschafts- und Waldwege oder verkehrsarme Landstraßen. Wir radeln alle mit Helm. Ein geselliger Tourabschluss zum Auffüllen des Flüssig­keitsverlustes ist guter Brauch.

Mit bis zu zwei Rennradgruppen und einer sportlich - im Flachem bis zu um die 30 km/h in der Spitze - fah­ren­den A-Gruppe sowie einer Freizeitgruppe B bietet unser Rad­treff ein breites Spekt­rum, in dem jeder das Passende finden kann. Orien­tierungswerte zur Stre­ckenlänge und zur Durchschnittsge­schwindigkeit fin­den sich im rechten Block.

Gäste sind herzlich willkommen. Alle Radgruppen freuen sich immer über neue Mitradler. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt aller Radausfahrten

Treffpunkt unserer Radausfahrten ist der obere Parkplatz des Wil­helm-Braun-Sportparks unterhalb des Abenteuerspielplatzes in Feuerbach.

Lageplan zum Herunterladen

Sommerradtreff   TFF Radgruppe Jan 23

Rennradler   Kreuzung

 

Sommerradtreff am Mittwoch

Der Sommerradtreff beginnt am 17.04.2024 und endet am 25.09.2024. Wir fahren jeden Mittwoch mit allen unseren Radgruppen.

Start der Radgruppen A und B sowie der Rennradgruppe(n) ist um 18.00 Uhr. Jeder Radler hat die Möglichkeit eine Gruppe zu finden, die seinem Inte­resse und seiner Kondition ent­spricht. Die Rennradler fahren ohne elektrische Unterstützung und bilden bei Bedarf unter­schiedliche Leistungs­gruppen.

Ganzjahresradtreff am Montag

Beim Ganzjahresradtreff bieten wir grundsätzlich die Radgruppen A und B an. Wir fahren in der Sommerzeit um 13.30 Uhr und in der Winterzeit bei passendem Wetter um 13.00 Uhr.

Radtreff-Termine für 2024

 

Fr., 26.04.2024: TFF-Radelthon - für ambitionierte Radlerinnen und Radler,
82 km und 860 Höhenmeter, Details siehe Radelthon-2024
 
Mo.-Do., 13.-16.05.2024: Viertagestour Kaiserstuhl, Details siehe Kaiserstuhl Tour 2024  
So.-Do., 09.-13.06.2024: Fünftagestour des Radtreffs im Oberällgau (Standquartier: Wolfegg-Alttann). Es werden Touren für die Gruppen B und A  angeboten.
  • Für die Beschreibung der Unterbringung sowie der Touren der Gruppe B, siehe hier,
  • Für die Beschreibung der Touren der Gruppe A, siehe hier.

Hinweis: Stand dieser Beschreibungen der Allgäuer Touren ist Januar 2024. Weitere Details werden im März bekanntgegeben. 

 
So., 11.08.2024: Tagestour nach Aidlingen, 90 km und 860 Höhenmeter, Details siehe Aidlingen-Tour 2024  
Hinweis im Januar 2024: Weitere Touren sind noch in Planung und werden in der zweiten Märzhälfte bekanntgegeben :-)  

 

 
   
   
   
   
   
   
Mi., 04.12.2024: Jahresabschlussfeier im Restaurant „Dolce Weilimdorf“, Löwenmarkt 13, 70499 Stuttgart - hierzu werden noch extra Einladungen verschickt.  

Der Traum vom runden Tritt

Ob Hobby-Radler oder Profi - jeder glaubt, er hat den runden Tritt. Doch keiner hat ihn jemals gesehen. Gibt es ihn überhaupt, den runden Tritt? Wozu sollte er nützlich sein? Welchen Vorteil hat ein geschmeidig pedalierender Radsportler gegenüber einem stampfend tretenden Hobby-Radler?

Wirkungsvolle Trettechnik kann den Wirkungsgrad des Krafteinsatzes erheblich verbessern. Das Verbesserungspotential ist umso größer, je näher man sich mit seiner heutigen Trettechnik bei einem Stampfer befindet. Einen Radler mit Rundtritt-Schwächen erkennt man am Auf- und Abwippen mit dem Oberkörper oder am Sattelhüpfen und Rutschen auf dem Sattel von rechts nach links. Der obere Teil der Kette ist nicht immer straff und hüpft ebenfalls. Die extremste Form des Stampfers ist das Treten mit den Versen, wobei die Fußspitzen nach außen zeigen.

Weiterlesen

Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung und deren Kettenreaktion: ein Pflegefall

Ein gut gepflegtes Fahrrad erkennt man am Zustand seiner Kette. Eine trockene, vor Schmutz starrende oder verrostete Kette erfordert eine hohe Tretleistung. Wer mit seinen Kräften haushalten muss, sollte dem Kettenantrieb seines Radels besondere Aufmerksamkeit schenken. Gelegentlich mal die Kette zu schmieren genügt nicht, um den hohen Wirkungsgrad des Kettenantriebs zu erhalten. Regelmäßige Pflege des gesamten Kettenantriebs ist notwendig. Selbst Schönwetterradler sollten nach 300 bis 500 Kilometern die eigenen und die Glieder ihrer Kette pflegen.

Weiterlesen
nach oben