Hamburg 02

Der Langlauftreff des TF Feuerbach ist in Baden-Württemberg landauf/landab sehr bekannt und zahlenmäßig stark vertreten. Jeden Donnerstag und Samstag treffen sich die sportbegeisterten aktiven Läuferinnen und Läufer im Sommer wie auch im Winter zum gemeinsamen Lauf über Strecken von 10 bis 25 km.

Die verschiedenen Laufgruppen werden von ehrenamtlich engagierten LauftreffbetreuerInnen geführt. Unser Spektrum umfasst den/die Hobbysportler/in und reicht bis zum/zur ambitionierten Freizeitathleten/in. Unser Altersspektrum reicht von ziemlich jung bis ziemlich „erfahren“. Natürlich veranstalten wir auch Vereinsausfahrten zu ausgewählten Laufveranstaltungen.

Der Langlauftreff ist ganz besonders geeignet für Ausdauersportler, die auf einen
10 km-Lauf, einen Halbmarathon oder sogar einen Marathon trainieren möchten.
Gerade die längeren Laufdistanzen machen viel mehr Spaß in der Gruppe als alleine. Schnellere „Hirsche" (und natürlich Rehe) - oder solche, die es werden wollen - finden beim TFF ebenfalls ein passendes Angebot: ein wöchentliches Bahntraining in verschiedenen Leistungsgruppen mit abwechslungsreichen Intervalltrainings setzt neue Trainingsreize und bereitet somit noch gezielter auf Wettkämpfe vor. Detaillierte Trainingspläne stehen uns über das gesamte Jahr zur Verfügung.

Wer Lust bekommen hat dabei zu sein, ist jederzeit zu unseren Trainingsterminen bei unserem TFF Vereinsheim herzlich willkommen und eingeladen.

Unser Vereinsheim bietet Umkleide- und Duschmöglichkeiten und liegt direkt an der Stadtbahnhaltestelle „Feuerbach Sportpark“.

Sehr gerne geben unser/unsere Langlauftreffleiter/in ergänzende Informationen rund um den Langlauftreff. Schreib uns einfach eine E-Mail oder rufe an.

Wir freuen uns auf Euch!

New York City Marathon am 02.Nov. 2014

von Daniela Ammer
"Congratulations, you have done a very good job"

ny3


Vor 2 Jahren wurde die Reise nach New York beschlossen, und nun sind 26 Tffler nach New York geflogen, um den NYC-Marathon zu laufen. Der Lauf geht durch alle 5 Stadtteile New Yorks.Gestartet wird auf Staten Island, die ersten 3 km führen über die Verrazano Narrow-Bridge rüber nach Brooklyn.

Weiterlesen

1. Remstal-Marathon am 28.9.2014

von Birgitta Seubert

Pünktlich um 9.30 startete der erste Remstal-Marathon von Waiblingen nach Schwäbisch Gmünd. Der Lauf führte meist entlang der Rems über Weinstadt, Schorndorf, Urbach, Plüderhausen nach Schwäbisch Gmünd. An die gesamte, sehr wellige Marathonstrecke bei relativ hohen Temperaturen, wagten sich 6 Läufer-innen des TF Feierbach. Zeitschnellster war Kurt Seifert mit 4:30h, Platz 14 in der AK 60. Eine respektable Leistung, wenn man bedenkt dass von 745 gemeldeten Marathonis nur 546 die Ziellinie erreichten.

Für die 13 Teilnehmer des Halbmarathons war bereits in Urbach das Ziel erreicht. Schnellster Läufer war Harald Wohlmann mit der Zeit von 1:35:29. 5. Platz in der Klasse M50. Als Erster seiner Altersklasse M60 kam Rudolf Ulrich in 1:49:42h in Urbach an. Schnellste TF Frau war Birgitta Seubert in 2:00:40h.

Leider war bei diesem Lauf der erste Kilometer ein schmaler Spazierweg, der ein zügiges Anlaufen unmöglich machte. Bestzeiten waren also nicht möglich. Einige weitere organisatorische Mängel werden sicher bis zum nächsten Jahr behoben werden, so dass der landschaftliche schöne Lauf für alle zu einem Lauferlebnis wird an das man sich gerne erinnert.

Jubiläumslauf Rülzheim 06.09.14

von Doris Boyken

rülzheim

Die LG Rülzheim feiert dieses Jahr ihr 40jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlaß fand am 06.09.2014 erstmals ein 25 km-Lauf statt. Eine 12,5 km-Runde auf Naturwegen durch den Wald mußte zweimal gelaufen werden.


Der TFF war mit 22 Teilnehmern gut vertreten. Zwei von ihnen teilten sich den Lauf als Paarlauf.

  

 

 

 

 

 

Platzierungen in ihren Altersklassen erreichten:

Susanne Schlechter 2. Platz AK 45 2:09:45
Bernd Frodermann 2. Platz AK 55 1:57:43
Regine Cunz 3. Platz AK 55 2:31:08
Doris Boyken 2. Platz AK 60 2:32:08
Rosi Rist 1. Platz AK 70 2:51:44
Wolfgang Rist 1. Platz AK 70 2:53:37





Brixen-Dolomiten-Marathon

von Doris Boyken

brixenAm 28.06.2014 standen 7 TFFler zusammen mit 400 Läufern am Start zum 5. Brixen-Dolomiten-Marathon. 2.340 Höhenmeter waren von Brixen bis auf den Hausberg, der Plose zu  bewältigen.  

Das Wetter war beim Start angenehm. Leider wurde es unterwegs kälter und nebliger, so daß wir den Blick auf die Dolomiten nicht genießen konnten. 

Die Strecke verlief über Waldwege, Trailpfade und kurze Strecken über Asphalt. Die letzten 2 Kilometer waren noch mal eine echte Herausforderung – 500 hm über alpines Gelände hinauf zum 2.486 m hohen Mt. Telegraf, bevor es dann auf bequemen Pfad zum Ziel an der Plosehütte ging.

Platzierungen in ihren AK erreichten:

Doris 1. Platz, Margarete 2. Platz AK 60.
Uta 2. Platz, Ariane 3. Platz AK 55.

Der 4. Wettkampf der Württembergischen Volkslauf-Mannschaftsmeisterschaft

von Susanne Schlechter

Der 4. Wettkampf der Württembergischen Volkslauf-Mannschaftsmeisterschaft:
Die Hitzeschlacht von Freiberg, 20.07.14

Freiberg 2014Wer quält sich freitagabends bei 35 Grad freiwillig über einen 10km Lauf? Die Teilnehmer der Volkslauf-Mannschaftsmeisterschaft (VLMM)! Ohne den kollektiven Gruppenzwang hätten wir uns an diesem Abend auch ohne Lauf im Biergarten wohlgefühlt. Doch es ging um die Mannschaft und die Meisterschaft bei diesem letzten von vier Läufen und drei Teilnehmerinnen mussten ins Ziel kommen.
Der Lauf wurde am 18. Juli 2014 um 19:00 Uhr ausgetragen. Die nicht einfache Strecke über 10km führte in zwei Runden durch Freiberg am Neckar. Hunderte Freiberger feuerten an und sorgten mit ihren Gartenschläuchen für kurze Abkühlung. An Bestzeiten war bei der Strecke und der Hitze nicht zu denken – ankommen für die Mannschaft war die Devise. Herzlichen Dank an dieser Stelle für unseren Fan Martin Staiger und seine aufmunternden Worte.

Im Ziel erreichte Martina Wenger einen hervorragenden 3. Platz im Gesamtklassement. Ihre Mannschaft konnte leider bei den VLMM nicht gewertet werden, da kurzfristig zwei Starterinnen krankheitsbedingt absagen mussten. Die Mannschaft W45 mit Berit Hilsenbeck, Gaby Schmidt und Susanne Schlechter konnte sich am Ende über einen 2. Gesamtplatz bei den VLMM freuen.

Weiterlesen
nach oben