Die Schnellen beim TFF ...

... sind innerhalb des Bereiches "Laufen" beim TFF eine Gruppe ambitionierter Läufer, welche sich systematisch auf ausgewählte Wettkämpfe und Meisterschaften vorbereitet und dort gemeinsam an den Start geht. Ziel ist die Steigerung der eigenen Leistungsfähigkeit und die Verbesserung der Präsenz und des Abschneidens des Vereins bei Meisterschaften. Das Team steht hier wie auf den Bildern ganz im Vordergrund.

      Frauenmannschaft klein   TeamBuilding   WinningTeam klein

Doppelsieg in Tuttlingen

Beim Run & Fun 5K haben Christoph und Malte im Gesamteinlauf Platz 1 und 2 belegt.

Die Siegerzeit von 16:50 min bedeudete gleichzeitig einen neuen Streckenrekord.

Malte, der erst vergangene Saison von der Fussball Oberliga zum Laufen gewechselt war, konnte mit seiner Zeit ebenfalls sehr zufrieden sein: seine 17:15 min war nach einer langen verletzungsbedingten Auszeit der lang ersehnte Befreiungsschlag und zudem eine neue PB.

Dazu ganz herzlichen Glückwunsch!

Kurz nach dem Start

 

 

Stuttgarter Läufe: 3x 1.Platz mit der Mannschaft

Am 19.06.2022 zeigten sich die Athletinnen und Athleten des TF Feuerbach trotz Temperaturen von über 30 Grad von ihrer besten Seite. Beim 10km-Kaufland-Lauf lief Laura Mazzocca auf den 4. Geamtplatz und Hanna Schreiner auf den 9.Gesamtplatz. Mit Angelika Klenge war dann der Mannschaftssieg perfekt. Die Frauen ließen ihre Gegnerinnen 21 min. hinter sich! Angelika Klenge erreichte auch noch den 3. Platz in ihrer Altersklasse in der W 50.  Laura M. lief bei der Hitze eine hervorragende Zeit, die bei kühlen Temperaturen auf eine 1:20 im Halbmarathon hindeutet.
   
 stgt lauf 2022 sieger frauen small

Jeweils beim Halbmarathon-Staffel-Lauf erreichten Frauen wie Männer vom TFF den Sieg in einem Feld von über 200 teilnehmenden Mannschaften.


Bei den Frauen im Staffellauf waren am Start:

Svetlana Isaak, Cathy Malloy und Sabine Wörner-Fischer (von links nach rechts)

Bei den Männern ließen es Sebastian Illig, Giuseppe Patti und Johannes Hauskrecht (von links nach rechts) richtig krachen, so  dass der Abstand zu den 2. Platzierten doch beträchtlich war.  stgt lauf 2022 sieger maenner small

MM & CH

Biel sehen ... und sterben?

Das war im Bereich des Möglichen - im übertragenen Sinn natürlich!

Doch, dass letztlich eine Verhärtung in der Brustmuskulatur das Vorhaben von Christoph bei den 100km in Biel stoppte, war in keinem aller angedachten Szenarien berücksichtigt.

Leider musste er aber nach ~ 55 Kilometern auf Gesamtrang 3 liegend einsehen, dass unter diesen Schmerzen das Ziel in unerreichbare Ferne gerückt war.

Diese Niederlage veranlasste Christoph kurzum am darauffolgenden Wochenende beim UTMB World Series Race in Salzburg, dem Mozart100 über die Marathon-Distanz nachzumelden. Trotz der hohen Temperaturen und müden Muskulatur von Biel, erreichte er nach 3:26h das Ziel. Dies bedeudete den 3. Platz im Gesamteinlauf und den 1. Platz bei den Master M.

mozart100 marathon 2022 ch

Je oller, desto doller: DM-Bronzemedaillie für Bauer

Am Samstag, den 07.05.2022, lud der LV Pliezhausen Deutschlands Langstrecken Elite zu sich ins Schönbuchstadion ein.Bei ungewöhnlich hohen Temperaturen wurden am Nachmittag die Deutschen Meister auf 10.000m in den Sennioren-Altersklassen ermittelt.

Vom TF Feuerbach hatten sich Thomas Bauer und Christoph Hillebrand extra dafür qualifizieren müssen.

Beide Athlethen gingen ihre Aufgaben mit sehr viel Respekt an, da Sie laut Meldeliste keine Medaillienchancen haben würden.

Doch es sollte anders kommen ...

Thomas machte den Auftakt: unbeeindruckt vom hohen Anfangstempo spulte er die 25 Runden wie ein Uhrwerk runter. Als es dann zum finalen Showdown kommen sollte, hatten sich seine Konkurrenten um das Podest bereits völlig verausgabt. Und so kam es, dass Thomas auf der Zielgeraden noch den bis dahin Drittplatzierten abfangen konnte und völlig unerwartet auf den Bronzerang lief.

Christoph's Lauf startete mit etwas Verzögerung - aber denselben Vorzeichen: es war noch kein Kilometer absolviert, da hatten sich schon eine Spitzengruppe vom restlichen Feld mit Christoph gelöst. Aber auch ihm gelang es wieder zu dem Zweit- und Drittplatzierten aufzuschließen und seine Gruppe anzuführen. Als es dann auf die letzten 6 Runden ging, überlies er die Tempoarbeit seinen Verfolgern, die sich offensichtlich in seinem Schlepptau ausgeruht hatten. Und so kam es, dass das Aufmachen der Innenbahn als Startschuss für eine erneute Tempoverschärfung genutzt wurde. Christoph hatte zu diesem Zeitpunkt dem leider nichts mehr entgegenzusetzen und musste eine Lücke reißen lassen. Total erschöpft überquerte er die Ziellinie am Ende als Viertplatzierter in 33:44 Minuten.

Alle Ergebnisse hier: Ergebnisliste.pdf

 

 6M60iger Bauer.im.Ziel Hillebrand
 10000m Lauf der M60   Bronzemedailliengewinner Thomas Bauer  Die Verfolgergruppe in der M40

Neue Erfahrungen bei den BW Langstrecke 2022

Die BaWü-Meisterschaften in Gerlingen waren in der Nähe, also hieß es: Man hat keine Chance, aber man kann sie nutzen.
Gleich 5 Mitglieder des Paceteams sind dem Aufruf gefolgt und haben ihren Bahneinstand gegeben.

Über die 5000m gingen Laura Mazzocca, Stephanie Mosler und Cathy Malloy an den Start. Laura lieferte mit ihren 19:12.6 Minuten die beste Tagesleistung ab, wurde aber aufgrund einer verspätet abgegebenen Stellplatzkarte nicht in die Wertung aufgenommen.

Stephi und Cathy hielten lange gut mit, mussten aber am Ende wegen des Trainingsrückstandes eine Lücke reisen lassen. Sie finishten in 20:18.3 bzw. 21:00.7 Minuten.Johannes Hauskrecht, unser einziger männliche Starter über die 5000m, bewies ebenfalls Mut und stellt sich als Neueinsteiger dem starken Männerfeld, angeführt von Filmon Teklebrhan vom LAC Freiburg. Sein Ziel, erstmalig die 19:00 Minuten Marke zu unterbieten, erreichte Johannes in souveräner Manier.

Last but not least wollte auch Christoph Hillebrand die Langstrecken Meisterschaften der Aktiven als Qualifikationslauf für die DM der AK M40 nutzen. Nach den für ihn erforderlichen 25 Runden hatte er zwar das Ticket gelöst, konnte aber keine Akzente im Rennen setzen. Sichtlich gefrustet verabschiedete er sich anschließend ins Trainingslager nach Milano Marittima mit den Worten "... es kann nur besser werden!"

 

Ergebnisse im Überblick:

Laura Mazzocca 19:12.6 a.W.
Stephanie Mosler 20:18.3 9. Platz
Cathy Malloy 21:00.7 12.Platz

Christoph Hillebrand 34:09.0 6. Platz
Johannes Hauskrecht 18:57.9 9.Platz

Freiburg,10km + 21.1km + 42,2km und einen Deutschen Vizemeister im Marathon in Hannover

Neun Starterinnen und Starter fuhren am Wochenende nach Freiburg um die Frühjahresform zu testen, ein einzelner, Thomas Bauer, wagte sich auf die Marathonstrecke in Hannover, auf der die Deutsche Marathonmeisterschaft ausgetragen wurde. Thomas Bauer erreichte die Vizemeisterschaft, Platz 2 in der M 60 in 3:03:44 und wird sicher die Bestenlisten mit dieser Zeit schmücken.
Auch die neun TFF-Starter*innen in Freiburg werden sicherlich in die Bestenliste aufgenommen, wurden dort auf dem flachen Rundkurs doch persönliche Bestzeiten und schnelle 21,1km und 10km-Zeiten erlaufen.
Die 10km Wertung:
Lucas Weithoff, 34:28; PB und Platz 3 Gesamt(Persönliche Bestzeit)
Tim Rembold, 37:31
Frederic Kuhlmann, 39:14;PB
Johannes Hauskrecht, 39:26;PB
Laura Mazzocca, 40:17;PB
Srikar Injeti, 45:12 -.

Die 21,1km Wertung:
Arne Josten, 1:25:43
Marco Nägele, 1:26:08;PB
Saskia Mangold, 1;29:53, 12. Platz gesamt
Dieter Berners, 1:35:45 PB

Allen Läuferinnen und Läufern herzlichen Glückwunsch und gute Erholung!

Nachtrag:
Nach langer Zeit meldete sich noch ein TFF-ler läuferisch zu Wort. Walter Assmann lief den Freiburg-Marathon mit. Nach langer Zeit der Laufabstinenz wegen einer Erkrankung erreichte er die höchst respektable Zeit von 2:59:09 h.
Auch ihm eine gute Erholung mit Glückwünschen. 
MiMo

Hanna Schreiner siegt beim Sulzburger Frühlingslauf

Die "Neue", Hanna Schreiner hat beim Sulzburger Frühlingslauf den Gesamtsieg in der Frauenklasse erlaufen. Sie legte die wellige 10km Strecke in einer Zeit von 43:35 Minuten zurück.

Saskia Mangold erreichte beim Halbmarathon in Schwäbisch Gmünd den 2. Platz Gesamt und den Sieg in der Altersklasse. Ihre Zeit für die 21,1 km betrug 1:31.14h.

Mit Laura, Nataliya, Cathy, + Stephi und Anja, + Sabine hat der TFF eine gute bis sehr gute Frauen-Mannschaft mit Medaillienambitionen.

2 Starter beim Bienwald-Halbmarathon in Kandel

Christoph Hillebrand und Markus Menter nahmen am 13.03.2022 beim Bienwald Halbmarathon in Kabel teil.

In Insiderkreisen gilt Kandel als einer der schnellsten HM-Strecken. Dies war für Christoph der ausschlaggebende Grund für seine Teilnahme: eine Zeit unter 1:12h sollte endlich her ...!

Nachdem er im vergangenen Jahr ebenfalls an dieser Zielsetzung knapp vorbeigeschrammt ist, war klar, dass es neben einer schnellen Strecke auch ein schnelles Teilnehmerfeld benötigt. Generell traf dies auch dieses Jahr wieder auf Kandel zu, doch leider nicht im Leistungsspektrum von Christoph. Ab dem Wendepunkt bei Kilometer 12,5 war er auf sich alleine gestellt. Trotz einer guten kämpferischen Leistung reichte es am Ende nur zu einer 1:12.35h.

Bei Markus stand der Lauf unter ganz anderen Sternen: für Ihn war es das lang ersehnte Comeback nach einer längeren verletzungsbedingten Auszeit. Trotz geringer Trainingsumfänge gelang es ihm zwei fast gleichschnelle Laufhälften abzuliefern. Die Ziellinie passierte er nach 1:32.57h. Die Zeit war für Markus aber mit der Vorgeschichte eher sekundär - wichtiger für Ihn ist die Gewissheit: "Ich bin wieder zurück!"

Vollständige Ergebnisse:

https://runtix.com/sts/10050/2190/hm/-/-

nach oben